Netzwerk «Rassismuskritische Schule»

Anmeldungen bis zum 31.05.2024

Public cible:

  • Lehrer/in Zyklus 2
  • Lehrer/in Zyklus 3
  • Kader
  • Lehrer/in SHP
  • SSA
  • Lehrer/in Zyklus 1
  • Interessieren Sie sich für das Thema Rassismus?
  • Machen Sie bei Ihrer Arbeit Erfahrungen mit Rassismus?
  • Verwenden Ihre Schülerinnen und Schüler rassistische Ausdrücke?
  • Suchen Sie Hilfsmittel, um Rassismus an Ihrer Schule zu thematisieren?

Ausgehend von Ihren Bedürfnissen beleuchten wir die verschiedenen Dimensionen und Funktionsweisen von Rassismus sowie seine Geschichte und seine Auswirkungen auf den Schulalltag. Im Schuljahr 2024/25 finden fünf Weiterbildungsanlässe mit Ansprech- und Fachpersonen statt, mit dem Ziel, gemeinsam Handlungsansätze für eine rassismuskritische Schule zu entwickeln.

Ziele

Um dem Thema Rassismus in der Schule mehr Raum zu geben, arbeiten die Unterrichtsämter der Regel- und Sonderschulen (1-11H) und die Fachstelle für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention IMR in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule HEP/PH FR an der Etablierung eines Netzwerks von schulischen Akteurinnen und Akteuren, die in ihren Schulen rassismuskritisch handeln.

Mit der bedürfnisorientierten Weiterbildung werden folgende Ziele verfolgt:

  • Die Teilnehmenden erkennen strukturellen Rassismus in der Schule und in ihrer Arbeit.
  • Die Teilnehmenden verstehen, dass sich Rassismus auf alle Akteurinnen und Akteure der Schule auswirkt (Lernende, Eltern, Lehrpersonen, Fachpersonal für Unterhalt und Reinigung usw.).
  • Die Lehr- und Fachpersonen erarbeiten Handlungsmöglichkeiten und konkrete Mittel zur Thematisierung und Bekämpfung von Rassismus an der Schule.

Zielgruppen

1H-2H (1. Zyklus), 3H-4H (1. Zyklus), 5H-6H (2. Zyklus), 7H-8H (2. Zyklus), 9H-11H (3. Zyklus), Kader, SHP, SSA

Die Weiterbildungsanlässe werden simultan auf D/F verdolmetscht oder nach Sprachgruppen aufgeteilt.

Daten

Do, 19. September 2024, 17:00 – 19:30
Do, 21. November 2024, 17:00 – 19:30
Do, 23. Januar 2025, 17:00 – 19:30
Do, 20. März 2025, 17:00 – 19:30
Do, 22. Mai 2025, 17:00 – 19:30